Bericht von der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands vonBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, OV Winterbach

Am Mittwoch letzter Woche, den 25.10.2023, kam um 19.30 Uhr der Ortsverband der Grünen in Winterbach zu seiner jährlichen Hauptversammlung zusammen. Der Vorstand konnte sich darüber freuen, dass mehr als die Hälfte aller Mitglieder der Einladung zur  Jahreshauptversammlung folgten.

Im Bericht des Vorstands gaben die Sprecher des OV, Hans Hertha-Haverkamp und Maximilian Seimetz, einen Überblick über die Ereignisse seit der letzten Hauptversammlung im Oktober 2022. Darin war der erste Punkt ein überaus trauriger:

  • Am 5. Januar verstarb völlig unerwartet unser Gründungsmitglied Marianne Brütt, die noch wenige Wochen zuvor wiederum das Amt der Schriftführerin übernommen hatte. Wir behalten sie in liebevoller Erinnerung.

Hier die weiteren  Punkte:

  • In einer Mitgliederversammlung am 19. April wurde Frau Elisabeth Mülhausen zur neuen Schriftführerin gewählt.
  • Es gelang, einige neue jüngere Menschen für die aktive Mitarbeit im OV zu gewinnen, die zudem bereit sind, auf der Liste der Grünen für die Gemeinderatswahl im nächsten Jahr zu kandidieren.
  • Inhaltlich hat uns in diesem Jahr am meisten das Verkehrskonzept für Winterbach beschäftigt, und da insbesondere, wie die Situation für Radfahrer/-innen verbessert werden kann. Dazu hatten wir für unsere Mai-Sitzung die Bürgerinnen und Bürger eingeladen und mit auf einer Versammlung diskutiert.

Anschließend wurde der Vorstand einstimmig entlastet. 

Unser Kassierer Clemens Schlink konnte in seinem Bericht eine erfreuliche Entwicklung der Finanzen darstellen und darüber berichten, dass die Finanzierung der Wahlen im nächsten Jahr gesichert ist.

Rolf Schmidt vom geschäftsführenden Kreisvorstand berichtete von der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes am 23.10. in Remshalden-Geradstetten, bei der auch die Bundesvorsitzende Ricarda Lang zu Gast war und über die aktuelle politische Situation in der Bundesregierung berichtete. Dabei sprach sie auch die weltpolitische Lage im Nahen Osten an und diskutierte mit den Mitgliedern darüber.

Die Arbeit des OV im kommenden Jahr wird hauptsächlich von der Kommunal- und Europawahl geprägt sein. Aber auch beim Verkehrskonzept für unsere Gemeinde will sich der OV stark einbringen, um gute Lösungen für das Miteinander von Fußgängern, Radfahren, dem öffentlichen Nahverkehr und Autofahrenden zu finden.

Nach einer intensiven Diskussion über die Probleme mit dem Klimawandel auch im Remstal und vielen anderen politische Themen endete die Jahreshauptversammlung um 21.30 Uhr.

Artikel kommentieren