Vorstellung von Sabine Dilger, Maximilian Seimetz, Rolf Schmidt und Uta Tabel-Kempf

von links nach rechts: Sabine Dilger, Maximilian Seimetz, Rolf Schmidt, Uta Tabel-Kempf

Damit Sie die Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 9. Juni 2024 in Winterbach besser kennenlernen, stellen sie sich Ihnen in den nächsten Wochen nach und nach hier vor.

Sabine Dilger

63 Jahre, verheiratet, 2 Kinder und 3 Enkel, Krankenschwester, im Gemeinderat seit 2014

„Als Mitglied in vielen Vereinen in Winterbach begeistert mich, welches Engagement die Menschen in den einzelnen Vereinen erbringen. Das ist gelebte Demokratie. Für unsere liebenswerte Gemeinde würde ich mich gerne weiterhin als Gemeinderätin engagieren. Bezahlbarer Wohnraum für Jung und Alt, Generationsübergreifendes Miteinander, qualitativ gute frühkindliche Bildung und Realisierung des Mobilitätskonzeptes unter der Berücksichtigung sicherer Radwege sind mir ein besonderes Anliegen.“

Maximilian Seimetz

24 Jahre, ledig, Student Master Stadtplanung

„Themen rund um die zukunftsgerichtete Ortsentwicklung und die Stärkung der Infrastrukturen vor Ort sind nicht nur Teil meines Studiengangs. Ich möchte mit meiner Kandidatur auch das Thema „Nachhaltige Mobilität“ stärker in den Gemeinderat bringen. Ich bin überzeugt, dass gerade die Schaffenskraft junger Menschen Entwicklungen vorantreiben kann, dafür stehe ich ein!“

Rolf Schmidt

Rentner und selbstständig

„Global denken, lokal handeln! Nie waren diese vier Worte wichtiger als heute.
Winterbach gegen den Klimawandel sicher machen!“

Uta Tabel-Kempf

Körpertherapeutin, Sportlehrerin, verheiratet, zwei erwachsene Kinder

„Die Basis für Demokratie in herausfordernden Veränderungsprozessen ist für mich: das miteinander Teilen von Vielfalt auf Augenhöhe.“

Artikel kommentieren