Ortsumfahrung Winterbach

von

Nach der Sommerpause steht jetzt eine wichtige Entscheidung im Gemeinderat an:

Am 9.10.2012 soll im Gemeinderat entschieden werden, ob Winterbach einer Westumfahrung zustimmt, wie sie jetzt im Entwurf des Generalverkehrsplanes vorgesehen ist.

Unsere Fraktion hat sich bereits in der Gemeinderatssitzung vom 24.7.2012 gegen eine Westumfahrung ausgesprochen, sei es die ortsnahe Variante oder eine ortsfern geführte Trasse. Die schwerwiegenden ökologischen Eingriffe sind durch nichts zu rechtfertigen! Die alte CDU/FDP Landesregierung hatte den Generalverkehrsplan im Dezember 2010 beschlossen und die alte Planung aus dem Jahr 1997 sieht vor, dass die Westumfahrung unterhalb des Engelberges am Eselsrank wieder auf die Landesstrasse stösst . Das führt unseres Erachtens zu einer Zunahme des Verkehrs durch den Ortsteil Engelberg, da die Westumfahrung als willkommene Verbindung zwischen Neckartal und Remstal genutzt werden wird.

Den betroffenen Gemeinden wurde seitens des Verkehrsministeriums Gelegenheit gegeben, zu dem Entwurf Stellung zu nehmen. Die Staatssektretärin Dr. Gisela Splett äußerte sich am 30.7.2012 in Winterbach dahingehend, dass die Ortsumfahrung nicht gegen den Willen der Gemeinde gebaut wird.
Deshalb ist es wichtig, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu dem Vorhaben äußern : Erheben Sie Ihre Stimme und beteiligen Sie sich an der Umfrage der Gemeindeverwaltung- sagen Sie NEIN!

Für die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN : Heidemarie Vogel-Krüger

Zurück