Aktuelles vom Gemeinderat – Was nicht in der Zeitung stand

Ortskernsanierung:

Im Rahmen der Ortskernsanierung würde ich gern alle Regeln barrierefreien Bauens berücksichtigt sehen.

Die Bebauungspläne liegen mir vor. Ich würde jedoch gern mit einem körper-, sinnes- oder geistig behinderten Bürger die Notwendigkeiten diskutieren, bzw. möglichst praktisch ausprobieren.

Falls Sie hierzu Vorschläge haben oder jemand kennen, der solche Vorschläge hat, wenden Sie sich doch bitte an mich!

Gemeinderat Hermann Kolbe

46494 oder hermannkolbe@aol.com

Ich berichte in Zukunft zusätzlich zu den Artikeln, die Sie/ Ihr in der Zeitung lesen könnt, was aus den Gemeinderatssitzungen interessant war,- aber nur das, was also so nicht in der Zeitung stand!

VKA vom 22.1. 2013:
Ich habe 2 Punkte in die Beratung des VKA eingebracht, die auch für die Öffentlichkeit wichtig sind:
1. Der Betrug mit den Kleidercontainern,
der um die Weihnachtszeit die Stadt Stuttgart betraf, findet wohl auch in der Gemeinde Winterbach statt! Die Verwaltung will illegale Kleidercontainer nun einsammeln und verschrotten.

Im Frühsommer 2011 haben wir Winterbacher BürgerInnen mit Behinderungen in die Kelter eingeladen. Die Inklusion behinderter Menschen lag und liegt uns am Herzen und haben wir vor der letzten Gemeinderats- Wahl versprochen.

Hauptfrage:

Was kann die Gemeinde angesichts der bevorstehenden Ortskernsanierung für diesen Personenkreis tun, um sich inklusiv fühlen zu können?

Nach der Sommerpause steht jetzt eine wichtige Entscheidung  im Gemeinderat an:

Am 9.10.2012 soll im Gemeinderat entschieden werden, ob Winterbach einer Westumfahrung zustimmt , wie sie jetzt im Entwurf des Generalverkehrsplanes vorgesehen ist.

Liebe Winterbacher Mitbürger, liebe Gemeinderäte  und Gäste!

Ich freue mich, dass ich heute die Rede zum 1. Mai halten darf! Ich stehe in der Mitte einer Gemeinde, in der ich gern lebe.