Ein guter Start ins Neue Jahr

von

Am Neujahrsmorgen liegt fast ganz Deutschland noch friedlich in den Federn und es merkt auch keiner nach dem Aufstehen und doch Deutschland hat sich gerade zum ersten Mal in der Geschichte komplett mit Ökostrom versorgt. 1. Januar 2018 um sechs Uhr morgens!

Dies belegen die offiziellen Zahlen der Bundesnetzagentur, die auf der Plattform Smard für jede Stunde Angebot und Nachfrage im deutschen Stromnetz abbildet.
Die Nachfrage an einem Neujahrsmorgen ist natürlich sehr schwach, der Verbrauch liegt an so einem Tag bei knapp 41 000 Megawattstunden. Das ist etwas mehr als die Hälfte dessen, was an einem normalen Werktag verbraucht wird und gleichzeitig weht in den frühen Morgenstunden des neuen Jahres auch ein ordentlicher Wind. Er allein stillt 85 Prozent der Stromnachfrage der Rest kommt von Wasserkraft und Biomasse.
Da die Sonne noch nicht aufgegangen ist findet dies alles ohne Sonnenenergie statt, sie sorgt erst mittags für zusätzlichen Ökostrom. "Niemand hat erwartet, dass wir die 100 Prozent ausgerechnet an einem Wintertag früh morgens erreichen", sagt Rainer Baake, zuständiger Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium.

(Die Information beruht auf einem Bericht von Michael Bauchmüller, Berlin aus der Süddeutschen Zeitung vom 4.1.2018)

In diesem Sinne wünschen wir allen Winterbacher Bürgerinnen und Bürgern ein gesundes, gutes und friedliches Jahr 2018.

Zurück