Herzlich willkommen beim Ortsverband der Winterbacher GRÜNEN!

Aktuelles

Bündnis 90/ DIE GRÜNEN Kreisverband Rems-Murr setzen auf Erfahrung und frischen Wind

Der Kreisverband der Grünen Rems-Murr hat am 29.01.2014 bei einer sehr gut besuchten Nominierungsveranstaltung seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Regionalwahlliste 2014 gewählt.

Für die ersten Listenplätze hatten sich jeweils mehrere Kandidatinnen und Kandidaten beworben. Als Spitzenkandidatin setzte sich die erfahrene Regionalrätin Ulrike Sturm, 52, aus Backnang durch. Auf Platz zwei nominierten die Kreisgrünen Timo Rapp, 22, Mitglied im grünen Kreisvorstand, Mitglied der Grünen Jugend, sowie Sprecher des Ring politischer Jugend, Rems-Murr. Die nachfolgenden Plätze belegten die grüne Kreisrätin Dr. Astrid Fleischer aus Kernen, Rolf Schmidt aus dem Ortsverband Winterbach und die Sprecherin des grünen OV Oberes Murrtal Ute Klaperoth-Spohr.

Alle Kandidatinnen und Kandidaten waren sich einig, dass die Arbeit des Regionalparlaments transparenter gestaltet werden muss. Nach 20 Jahren „Region Stuttgart“ wird es dringend Zeit die Identifikation vor Ort mit der Region zu stärken.

„Mit der Listenaufstellung haben die Grünen im Kreis die ersten deutlichen Weichen in Richtung Kommunalwahl gestellt.“ so der grüne Landtagsabgeordnete Willi Halder. „Uns Grünen ist die Beteiligung junger Menschen in den politischen Gremien ein ebenso ernsthaftes Anliegen wie die Einbindung von Kandidatinnen und Kandidaten mit langjähriger politischer Erfahrung “, stellte Halder weiter fest.

Hier wurde bei der Listenaufstellung des Kreisverbandes Rems Murr für die Regionalwahl eine ideale Mischung gefunden.

Wir wünschen Ihnen frohe  Festtage und ein friedliches Neues Jahr 2014

Ortsverband Bündnis90/DIE GRÜNEN Winterbach

 

 

 

Politische Diskussion mit Landtagsabgeordneten

 

Auch Mitglieder vom Ortsverband Bündnis’90 DIE GRÜNEN, waren auf Einladung der  beiden MDL‘s Petra Häffner und Willi Halder zu Gast im Stuttgarter Landtag und haben sich von den Abgeordneten den derzeit provisorischen Landtag im Stuttgarter Kunstmuseum zeigen lassen.

Im Anschluss an die Besichtigung ging es dann in das Abgeordnetenhaus um aktuelle landespolitische Themen mit den Landtagsabgeordneten zu diskutieren. Dabei wurden von der Bildungspolitik über den Nationalpark bis hin zu Stuttgart21 alle, auch kritischen
Themen, diskutiert.

Aktion Barrierefreiheit

 

Am 10.10.2013 habe ich behinderte Bürger Winterbachs aufgerufen, sich bei mir wg Maßnahmen zur Barrierefreiheit der gerade stattfindenden kompletten Neugestaltung der Ortsmitte zu beteiligen.

Folgende Vorschläge gingen ein:

  • Verbreiterung des Behindertenparkplatzes in der „Parktasche“
  • Absenkung der Randsteine über die vorgeschriebenen 3 cm an den Straßenübergängen bei gleichzeitiger Beachtung der Orientierungsbedürfnisse der Blinden und Sehbehinderten (-mit ihren Taststäben).
  • Zebrastreifen statt Ampeln an den Übergängen.

 

Zusätzlich bezogen sich einige Vorschläge nicht auf den Ortskern:

  • Erneuerung der grellen Kennzeichnung der Treppenabsätze (zB am „Trögle“) für Sehbehinderte
  • Kennzeichnung eines Geh- und Sehbehinderten- Übergangs in der Westergasse Richtung  Bank und Naturkostladen
  • Beseitigung der verschiedenen Poller, zB der am Trögle
  • Veränderung der Lichtbalken am Treppenaufgang zum ev. Gemeindehaus
  • Randsteinhöhen am Bahnhofsvorplatz
  • Unsicherheit der Querung des Bahnhofsvorplatzes in Höhe Parkhaus
  • Absenkung der Randsteine der Engelbergerstr hin zur Wiesenstrasse.

 

Ein Teil dieser Wünsche wurde schon umgesetzt oder zugesagt. Ein anderer  Teil nicht. Die Verwaltung ist jedoch hoch motiviert, alle gesetzlichen Vorgaben einzuhalten. Diese Wünsche ergänzen die Vorschläge der Agendagruppe, die im Jahr 2012 nicht nur konkrete Vorschläge aufgrund der Wünsche eines Betroffenen in die Fraktionen brachte, sondern sogar einen Film über diese Stellen brachte.

Zusammen mit unserer Initiative aus dem Jahr 2011 hat dies dazu beigetragen, dass im neuen Budget 2014 30000 € für Barrierefreiheit vorgesehen wurden. Ein annehmbarer Erfolg!

 

Was uns in der Gemeinde aber halt fehlt, ist jemand, der die Belange aller Behinderten bei neuen Bauvorhaben oder Maßnahmen kompetent,- weil möglichst selbst betroffen, -wahrnimmt oder prüft.

Daher mein Vorschlag im Gemeinderat der Einladung eines Vertreters des Kreisseniorenrats. Dieser wird Anfang des neuen Jahres 2014 kommen und für einen Seniorenrat im Ort werben.

 Der  Seniorenrat arbeitet ehrenamtlich! Bitte auf die entsprechende Ankündigung im Gemeindeblatt achten!

H Kolbe 21.11.13

 

 

 

Landtagsabgeordnete Petra Häffner im Gespräch

 

Am Mittwoch den 27. 11. kommt die Landtagsabgeordnete Petra Häffner zur öffentlichen Sitzung des Winterbacher Ortsverbandes von Bündnis90/DIE GRÜNEN.
Petra Häffner, stellt sich dabei den Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zu aktuellen Themen und berichtet aus der Arbeit  der Landtagsfraktion.
Petra Häffner ist die gewählte Landtagsabgeordnete als Vertreterin des Wahlkreises Schorndorf.
Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Trollingerstüble des Bürgerhauses Kelter in Winterbach.

Winterbacher Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

EINLADUNG

FRAU macht  POLITIK

Edith Sitzmann, Fraktionsvorsitzende der

Grünen im Landtag Baden-Württemberg

kommt nach Schorndorf.

Welche Herausforderungen bringt ein politisches Mandat mit sich?
Laut BILD „die mächtigste Frau Baden-Württembergs“ spricht

über Macht und Ohnmacht im politischen Alltag, über Lust und Frust beim Regieren und Koalieren.

Datum: Mittwoch, 13. November 2013, Ort: Fritz-Abele-Saal,

Barbara-Künkelin-Halle, Künkelinstraße 33, Schorndorf

Uhrzeit 19.30 – 21.30 Uhr

In Kooperation mit Bündnis 90/Die Grünen,

Ortsvereine Schorndorf/ OV Winterbach

Andrea Sieber Bundestagskandidatin Bündnis90/DIE GRÜNEN

Liebe Wählerinnen liebe Wähler, vielen herzlichen Dank, dass so viele von Ihnen in Winterbach mir als Grüne Bundestagskandidatin Ihr Vertrauen ausgesprochen haben.

Leider hat es nicht für ein Mandat gereicht. Ich gratuliere dem Gewinnern im Kreis, Herrn Dr. Pfeiffer zu seiner Wahl und wünsche ihm auch für die Belange des Wahlkreises in den nächsten 4 Jahren eine glückliche Hand.

Die Bildung einer Bundesregierung wird spannend werden. Wir GRÜNE werden weiter politisch dafür streiten, dass unser Land ökologisch und sozial gestaltet wird, auf welcher parlamentarischen Ebene auch immer wir dabei in den nächsten 4 Jahren stehen werden.

Ortskernsanierung:

Im Rahmen der Ortskernsanierung würde ich gern alle Regeln barrierefreien Bauens berücksichtigt sehen.

Die Bebauungspläne liegen mir vor. Ich würde jedoch gern mit einem körper-, sinnes- oder geistig behinderten Bürger die Notwendigkeiten diskutieren, bzw. möglichst praktisch ausprobieren.

Falls Sie hierzu Vorschläge haben oder jemand kennen, der solche Vorschläge hat, wenden Sie sich doch bitte an mich!

Gemeinderat Hermann Kolbe

46494 oder hermannkolbe@aol.com

Liebe Erstwählerin, lieber Erstwähler,

am 22. September 2013 dürfen Sie zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl wählen. Sie haben das demokratisch
verbriefte Recht, Ihre individuelle persönliche Wahl zu treffen, welcher Partei, welchen Politikerinnen und Politikern
Sie es zutrauen, in den nächsten 4 Jahren die politischen Weichen für die Bundesrepublik Deutschland zu stellen.
Wir bitten Sie von diesem Recht Gebrauch zu machen!

files/gruene_winterbach/cont/Toni Hofreiter.jpg
Dr. Toni Hofreiter
Deutsche Bahn auf falschen Gleisen – welche Infrastruktur brauchen wir?

Vorankündigung:

Am Mittwoch den 2. August 2013 kommt der Vorsitzende im Ausschuss für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und Dr. Toni Hofreiter ( BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) im Deutschen Bundestag zu einem Vortrag mit Diskussion in die Winterbacher Kelter.